Die Firma Krankentransport und Rettungsdienst Ackermann GmbH wurde am 16. März 1990 gegründet. Die Geschäftsstelle ist in Bottmersdorf, einem Ortsteil der Stadt Wanzleben ansässig. Das Rettungswachengebiet umfasst rund 36.000 Einwohner des Landkreises Börde. Nach erteilter Genehmigung zur Durchführung von Krankentransporten, wurde wenige Wochen später das erste Neufahrzeug für sitzende Transporte in Betrieb genommen. Dem folgte dann schon bald ein Krankentransportwagen, dieser war zu diesem Zeitpunkt im Altkreis Wanzleben das einzige Fahrzeug nach gültiger DIN-Norm war. Bereits im November 1990 legte unsere Firma ein umfassendes Konzept zur möglichen Neuordnung des Rettungsdienstes im damaligen Kreisgebiet vor. Nach der öffentlichen Beauftragung im Dezember 1990, wurde systematisch mit dem Aufbau der Rettungswache im Wanzleber Ortsteil Bottmersdorf begonnen. 

Im Jahr 1991 wurde die erste Rettungswache im 24-Stunden-Dienst, mit einem Rettungswagen in Betrieb genommen. Im Jahr 1995 kamen zwei Krankentransportfahrzeuge dazu, ein Notarzteinsatzfahrzeug war am damaligen KH Bahrendorf stationiert. Gestützt auf die eigene Leistung, wurde ein dynamisches Netz der präklinischen Notfallversorgung aufgebaut und über das Einzugsgebiet der Rettungswache gespannt. Im Jahr 1994 bekam der Standort Bottmersdorf die Qualifikation „anerkannte Lehrrettungswache”. Die neuen Betriebsräume in der Dr.-Hübener-Straße 28 konnte im Jahr 1996 bezogen werden. Einige Jahre später wurde eine zweite Rettungswache in der Ortschaft Osterweddingen eröffnen. Im Jahr 2007 wurde der Krankentransport & Rettungsdienst Ackermann GmbH nach DIN EN ISO 9001:2000, vom TÜV Rheinland zertifiziert. Die neue Rettungswache, im Gewerbegebiet Osterweddingen, konnte im Jahr 2011 bezogen werden. Bereits im Jahr 2008 konnte eine funktionierende Sanitätseinheit für die Schnelleinsatzgruppe Süd aufgebaut werden.

Diese kommt bei einem Massenanfall von Verletzten oder anderen außergewöhnlichen Ereignissen zum Einsatz. Die Einbindung in den Katastrophenplan des Landkreis Börde erfolgte, als SEG-Einheit "Betreuung" ungefähr ein Jahr später. Heute verfügt die Firma Krankentransport und Rettungsdienst Ackermann GmbH über 23 Mitarbeiter, davon 6 Notfallsanitäter, 10 Rettungsassistenten und 7 Rettungssanitäter. Derzeit sind drei Rettungswagen im Regelrettungsdienst, sowie ein RTW, zwei KTW und ein Mehrzweckfahrzeug für den Bereich Schnelleinsatzgruppe im Einsatz. Diese Fahrzeuge sind mit modernster Technik ausgestattet und entsprechen den gültigen DIN-Normen.